Meta

Dieser Artikel wurde am
22. Mai 2012 veröffentlicht.

Arztsuche

Wandern in der Auvergne

Sie wollen nicht zwei Wochen an einem Strand liegen oder von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten hetzen? Ein Wanderurlaub ist eine gute Alternative für alle, die gerne viel Zeit in der Natur verbringen und etwas für ihre Gesundheit tun möchten. Die frische Luft, viel Bewegung und gute französische Verköstigung am Wegesrand tun nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut.

Gesundes Wandern

Wandern tut gut – aber warum eigentlich? Enthält die Wanderroute entsprechende Steigungen, eignet sie sich gut für ein Fitness- und Ausdauertraining. Das Herz schlägt so kräftig wie bei einem Intervalltraining und die Kalorien purzeln wie beim Joggen. Das Plus: Die frische Luft sorgt für die Extraportion Sauerstoff und eine gute Durchblutung der Haut. Scheint die Sonne, kann der Körper zusätzlich Vitamin D tanken. So wird der Körper auf eine angenehme Art und Weise fit gehalten – während der Kopf wieder frei wird und sich nur mit Sonnenstrahlen und Vogelgezwitscher füllt.

Wanderwege in den Weinbergen der Auvergne

Im Prinzip kann man überall wandern, wo es Gebirge, Hügel oder kleine Gefälle gibt. Aber die Besonderheiten der einzelnen Regionen machen das Wandern erst zum Erlebnis. Die Auvergne wartet mit grünen Vulkankegeln, warmherzigen Gastgebern und elf gut erreichbaren Fernwanderwegen auf. Auch Kanufahrer und Radwanderer kommen auf ihre Kosten. Für Familien gibt es einige leicht begehbare Familienwanderwege und Naturlehrpfade, die auf amüsante Art und Weise die Umgebung erklären.
Die Landschaft fällt durch die ausgedehnten Laubwälder, sanfte Hügel und alte Schlösser auf. Hier erzählt die Auvergne auch von ihren kulturellen Schätzen, die in einer langen Vergangenheit angehäuft werden. Die Weinberge werden immer noch zum Weinbau genutzt und bringen aromatische und hochwertige Weine hervor, die man natürlich vielerorts testen kann.

Stärkung am Wegesrand

Wandern macht hungrig. Nach einem Tag unter blauem Himmel muss eine deftige Mahlzeit auf den Tisch. Und die müssen Sie in der Auvergne nicht lange suchen: Ein klassisches Gericht ist beispielsweise das Potée Auvergnate. Dieser gehaltvolle Eintopf enthält Wirsing, Fleisch und verschiedene Gemüsesorten und wird mit Salzkartoffeln serviert. So werden ausgelaugte Wanderer mit vielen Nährstoffen versorgt, um schnell wieder Kraft für die nächste Etappe zu tanken.

 

Weitere Infos und Quellen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildrechte: halmackenreuter – www.pixelio.de

Schreib uns Deine Meinung