Meta

Dieser Artikel wurde am
15. April 2014 veröffentlicht.

Arztsuche

Stoffwechseltees zum Selbermachen

Sie regen die Verdauung an, entschlacken und stoppen Heißhunger: Heilkräuter stärken nicht nur die Gesundheit, sondern helfen auch beim Abnehmen. Welche Teemischungen besonders effektiv und lecker sind, verrät dieser Artikel. Natürlich können Sie alle Stoffwechseltees selber zubereiten!  

Mate-Tee zum AbnehmenMate-Tee mit Malvenblättern

In Lateinamerika ist er das Kultgetränk Nummer Eins. Mittlerweile ist Mate-Tee auch in Europa angekommen. Reich an Vitaminen und Mineralstoffen, enthält Mate-Tee außerdem Koffein und Saponine. Sie sorgen dafür, dass der Stoffwechsel in Schwung kommt und mehr Fett verbrannt wird. Toller Nebeneffekt: Mate-Tee bremst gleichzeitig Hungergefühle ab, so dass es leichter fällt, Diäten durchzuhalten. Tipp: Mischen Sie Ihren Mate-Tee nach mit Belieben mit Malvenblüten- oder Rosenblättern, um die Wirkung zu verstärken.

Ein Teelöffel Mate-Blätter, genauso viele getrocknete Malvenblüten und einen halben Teelöffel Rosenblätter ergeben ein leckeres Getränk. Wer mag, gibt noch etwas Vanille dazu – fertig ist der selbst gemachte Stoffwechseltee!

1173289_47437599Ingwer-Tee

Ingwer-Tee ist eine gute Alternative zu Mate. Denn auch er ist ein Multitalent: Ingwer enthält nicht nur wertvolle Nährstoffe, die dem ganzen Körper gut tun, sondern er hilft auch beim Abnehmen. Denn Ingwer kurbelt den Stoffwechsel an, unterstützt die Verdauung und entgiftet den Körper. Trinken Sie nach jeder Mahlzeit eine Tasse, um die gewünschten Effekte zu erzielen.

Hacken Sie dazu ein Stück frischen Ingwer klein, kochen Sie ihn mit 250 Milliliter Wasser auf und lassen Sie den Tee rund 12 Minuten ziehen. Wer seinen Ingwer-Tee aufpeppen möchte, gibt einfach zwei Teelöffel getrocknete Sanddornbeeren hinzu. Sanddorn ist reich an Vitamin C und kurbelt die Verbrennung zusätzlich an. Ist der selbst gemachte Stoffwechseltee fertig, müssen Sie ihn nur noch durch ein Sieb abgießen.

Grüner Tee zum AbnehmenGrüner Tee mit Ananas

Sie können Süßigkeiten kaum widerstehen? Dann sollten Sie immer eine Tasse Grün-Tee griffbereit haben. Denn dieser enthält Bitterstoffe, die den Appetit abdämpfen und Heißhunger auf Süßes stillen. Das Koffein sorgt darüber hinaus für einen höheren Energieumsatz und reduziert im Zusammenspiel mit anderen Stoffen die Fettaufnahme im Magen. Zwei bis drei Tassen pro Tag sind ausreichend.

Wenn Sie zwar die Wirkung, aber nicht den Geschmack des grünen Tees schätzen, können Sie eine Scheibe getrocknete Ananas beigeben. Fein zerkleinert, lassen Sie die Ananas mit einem Teelöffel Grün-Tee ziehen. Abseihen – fertig!

Brennnessel-Tee

Brennnesseln sind in den meisten deutschen Gärten gar nicht gern gesehen. Doch das Unkraut ist ein nützlicher Helfer bei jeder Diät: Brennnesseln treiben  den Fettstoffwechsel an und unterstützen die Entschlackung. Ganz nebenbei sind die Blätter, die in Verbindung mit Wasser nicht mehr brennen, auch gut für Haare, Nägel und Blut. Wenn Sie möchten, können Sie Wachholder und Birkenblätter beimischen, um die Wirkung zu unterstützen.

Brennnessel-Tee zum Abnehmen

Übergießen Sie einen Teelöffel getrocknete Brennnesselblätter, einen Teelöffel getrocknete Birkenblättern und einen halben Teelöffel getrocknete Wacholderbeeren mit 250 Milliliter heißem Wasser. Nach acht Minuten seien Sie die Mischung mit einem Sieb ab und geben nach Belieben einen Teelöffel Honig dazu.

Melissen-Zimt-Tee

Dass Zimt zu den Lebensmitteln gehört, die den Stoffwechsel anregen, ist landläufig bekannt. Doch dass Zimt nicht nur zu Desserts, sondern auch Tee verfeinert, wissen die wenigsten. Mischen Sie Zimt mit Melissen-Tee, um nicht nur ein leckeres, sondern auch ein funktionales Getränk zu genießen. Zimt-Melissen-Tee regt die Fettverbrennung an, sättigt und entspannt. Eine ideale Mischung, um die Pfunde purzeln zu lassen!

Melisse-Zimt-Tee zum AbnehmenUnd so geht’s: Lassen Sie eine halbe Zimtstange mit 250 Milliliter Wasser aufkochen, geben Sie ein Stück Bio-Orangenschale dazu, nach Belieben auch etwas Palmzucker und Korianderkörner. Nach drei Minuten gießen Sie den Sud ab und mischen Zitronenmelissenblätter von drei Stängeln bei. Am besten heiß genießen!

 

Quellen und weitere Infos:

http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/fett/sie-entschlacken-helfen-gegen-heisshunger-kurbeln-den-stoffwechsel-an-10187460.bild.html
http://eatsmarter.de/abnehmen/abnehmen-ohne-diaet/tee-zum-abnehmen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Wie funktioniert der Stoffwechsel?
Gesunder Zuckerersatz: Sind Honig, Ahornsirup, Stevia und Xylit wirklich Alternativen?

Schreib uns Deine Meinung