Rotkohlsuppe

Zutaten:

1 Kopf Rotkohl (fein gehobelt)
1 EL Apfelkraut oder Rübensirup
2 EL Butterschmalz
1 mittelgroße Zwiebel (fein gewürfelt)
125 ml süße Sahne
1 Liter Gemüsebrühe
1 EL Mehl (bei Bedarf mehr)
2 EL Schnittlauch
1 EL Zitronensaft (nach Belieben mehr)
Lebkuchengewürz (Menge nach Geschmack)
Pfeffer
Salz

Zubereitung:

Braten Sie die gewürfelte Zwiebel bei schwacher Hitze in heißem Butterschmalz an und geben Sie dann den fein gehackten Rotkohl, das Lebkuchengewürz, das Apfelkraut, Salz und Pfeffer dazu. Gießen Sie nun die Brühe an und kochen Sie diese auf.

Bei schwacher Hitze lassen Sie die Suppe nun zugedeckt 20 Minuten garen. Rühren Sie das Mehl mit vier Esslöffel Wasser oder Brühe glatt und lassen Sie die Suppe daraufhin erneut aufkochen. Diese benötigt nun weitere fünf Minuten Garzeit.

Mischen Sie anschließend die Sahne unter und schmecken Sie die Suppe mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab. Mit Schnittlauch bestreut können Sie die Rotkohlsuppe nun servieren. Kleine Grießklößchen oder gerötete Grießschnitten passen gut dazu.

Sind Sie auf der Suche nach der Bundes­forschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel?

Diese finden Sie nun im Max Rubner-Institut.