Karpfen (gebraten) mit süßsaurer Soße

Zutaten für sechs Personen:

1 Karpfen (ca. 1 kg)
20 g Bambussprossen
15 g getrocknete Mu-Err-Pilze
2 Scheiben Ingwer (fein gehackt)
1 gewürfelte Paprikaschote
1 gewürfelte Knoblauchzehe
3 fein gehackte Lauchzwiebeln
2 EL Mehl
3 EL Zucker
2 EL Sake oder trockener Sherry
1 TL Chilisoße
150 ml Brühe
4 EL Öl
1 TL Salz
2 TL Speisestärke
2 EL Sojasoße
3 EL Reisessig oder Weinessig

Zubereitung:

Heizen Sie zunächst den Backofen auf 100°C (Ober-Unterhitze) vor. Währenddessen können Sie die Pilze etwa 20 Minuten in heißem Wasser einweichen oder sie für rund vier Minuten in die Mikrowelle geben. Lassen Sie die Pilze abtropfen, entfernen Sie die harten Teile und schneiden Sie die Pilze in Streifen.

Waschen Sie nun den Fisch und schneiden Sie Flossen und Schwanz ab. Der Kopf bleibt dran. Im Abstand eines halben Zentimeters muss der  Fisch nun eingeschnitten werden. Trocknen Sie ihn nun ab,  reiben Sie ihn innen und außen mit Salz ein und bestäuben Sie ihn mit Mehl.

Erhitzen Sie nun drei Esslöffel Öl im Wok oder in der Pfanne und braten Sie den Fisch von beiden Seiten rund fünf Minuten scharf an, bis die Haut knusprig ist. Tupfen Sie nun das Öl ab, legen Sie den Fisch auf eine Platte und stellen Sie diese in den Backofen.

Verrühren Sie nun Sojasoße, Brühe, Zucker, Sake, Speisestärke und Chilisoße. Erhitzen Sie das restliche Öl und braten Sie darin die Paprikawürfel an. Geben Sie das übrige Gemüse hinzu und braten Sie auch dieses kurz an. Geben Sie nun Salz, Essig und die Soße dazu, verrühren sie alles und lassen Sie es unter Rühren aufkochen und eindicken. Nach eigenem Geschmack kann die Soße auch noch saurer, süßer oder schärfer gewürzt werden.

Sind Sie auf der Suche nach der Bundes­forschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel?

Diese finden Sie nun im Max Rubner-Institut.