Huhn in Paprika-Zitronensoße

Zutaten:

  • 1 gesäuberte Hühnchen ohne Innereien
  • 30g Butter
  • 30g Mehl
  • 1 Esslöffel gewürfelte Zwiebeln oder Schalotten
  • Paprika Edelsüß
  • Saft einer unbehandelten Zitrone
  • Jodsalz
  • 1 mittelgroßes Ei
  • 250g gewaschenen Reis oder Parboiled Reis
  • 1 Teelöffel Jodsalz
  • Ein Bund Suppengrün

Zubereitung:

Das Hühnchen muss vor der Zubereitung unter laufendem Wasser gründlich gewaschen werden. Während des Waschens einen großen Topf mit ausreichend Wasser zum Kochen bringen. Das gewaschene Hühnchen in das siedende Wasser mit dem Teelöffel Salz geben. Das Hühnchen muss während des Kochens vollständig mit Wasser bedeckt sein. Das Hühnchen wird in diesem Fall nur halb gar gekocht. Das Fleisch wird von den Knochen gelöst und in kleine Stücke geschnitten. Der Sud muss so abgefiltert werden, dass eine klare Brühe übrig bleibt. Das vorbereitete Hühnchen beiseite stellen. Die Butter auflösen und erhitzen, Zwiebeln oder Schalotten hinzugeben und glasig braten. Das Mehl vorsichtig hinzugeben und durchrühren mit der Butter verbinden.

Bei goldgelber Farbe wird vorsichtig die gefilterte Brühe eingerührt. Dabei immer darauf achten, dass die Schwitze immer sämig bleibt. Wichtig bei einer Mehlschwitze ist, dass man stetig rührt, sonst besteht die Gefahr einer Klumpenbildung. Insgesamt wird ein halber Liter Brühe benötigt, bis die Mehlschwitze fertig ist. Jetzt mit Zitrone, Paprika und Salz abgeschmeckt. Bei der Zitrone sollte man darauf achten, dass der Säureanteil nicht zu groß wird. Es wird empfohlen, die Zitrone in Etappen in die Soße zu geben und immer wieder abzuschmecken, bis der gewünschte Geschmack erreicht ist. Nach Belieben können nun Spargel, Erbsen und/oder Pilze hinzugefügt werden. Das Gemüse wird in der Soße nur erwärmt, das es seinen Biss behält.

Als Beilage wird Reis gereicht, der in ausreichend Salzwasser gegart wird. Beim losen Reis ist der Garvorgang ähnlich wie bei Parboiled Reis, allerdings muss der Reis vor dem Garen gut gewaschen werden. Das vorbereitete Fleisch wird jetzt in die Paprika-Zitronensoße gegeben und ebenfalls, wie das Gemüse, schonend gewärmt.

Sind Sie auf der Suche nach der Bundes­forschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel?

Diese finden Sie nun im Max Rubner-Institut.