Gebratener Kürbis mit knackigem Gemüse

Zutaten:

  • 1 großen Butternut- Kürbis
  • 180g Basmati Reis
  • ½ Bund Lauchzwiebeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Knoblauch Zehen
  • 1 Möhre
  • 200g Brokkoli
  • 5 Lorbeerblätter
  • 2 EL Curry
  • 1 Msp. Gemahlene Nelke
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 EL gemahlener Koriander
  • 1 gehäufter Teelöffel Kurkuma
  • 200ml ungesüßte Kokosmilch
  • 250ml kräftige Gemüsebrühe
  • 150g Creme fraiche
  • 80g geriebenen Käse

Zum Würzen: geriebenen Ingwer, schwarzen Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Den Kürbis abwaschen und abtrocknen. Dann aus dem einen Kürbis 3 machen, sodass die Enden und ein Mittelstück auf dem Tisch liegen. Die äußeren Stücke des Kürbisses aushöhlen und die Kerne komplett entfernen. Das Fruchtfleisch auch raus nehmen. Das Stück der Mitte in der Mitte teilen, sodass 2 Stücke entstehen, die aussehen wie Schiffe. Die dann ebenfalls entkernen und aushöhlen. Das gesamte Fleisch des Kürbisses zu Würfeln schneiden und dann erst mal an die Seite stellen. Der Rest vom Kürbis, die ausgehöhlten Stücke, 20-30 Minuten in den Backofen packen und bei 180 Grad weich werden lassen.

Dann einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und den Reis mit Salz kochen.

Den Brokkoli gründlich abwaschen und trocknen, dann in lauter kleine Röschen teilen. Den Knoblauch von der Schale entfernen und dann sehr fein hacken. Die Zwiebeln von der Haut trennen und dann die Lauchzwiebeln und die Möhren waschen und dann alles in gleichmäßige kleine Ringe schneiden. Eine Pfanne auf den Herd stellen und dann diese mit etwas Öl erhitzen. In die heiße Pfanne kommen erst der geschnittene Knoblauch und das ganze Gemüse hin und anbraten. Am Ende kommt das gewürfelte Fruchtfleisch mit in die Pfanne und wird vorsichtig mitgebraten. Die gesamten Gewürze, je nach Geschmack, mit den Lorbeerblättern mit hinzugeben und etwas mit kochen lassen. Das Ganze dann mit der Brühe und der Kokosmilch löschen, alles noch mal etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen und dann mit Pfeffer und Salz gut abschmecken.

Nach dem Köcheln die Pfanne vom Herd nehmen und die Hälfte der Flüssigkeit rausnehmen. Das Gemüse muss in der Pfanne bleiben. Die Flüssigkeit mit dem gekochten Reis vermischen und diese Masse dann in die Schalen des Kürbisses füllen.

Den Käse und das Creme fraiche in eine Schale geben und gut miteinander vermischen. Das Ganze leicht salzen und etwa einen Esslöffel auf ein Stück auf die gefüllte Kürbisschale geben. Alles dann auch ein Backblech mit Backpapier legen und weitere 5 Minuten in den Ofen stellen. Die Schalen rausnehmen, wenn der Käse geschmolzen ist.

Aus einem Kürbis kann man etwa 4 Portionen herstellen. Ein frisches Herbstgericht, welches sehr lecker ist.

Sind Sie auf der Suche nach der Bundes­forschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel?

Diese finden Sie nun im Max Rubner-Institut.