Meta

Dieser Artikel wurde am
27. Januar 2012 veröffentlicht.

Bildrechte

© Dinostock - Fotolia.com

Arztsuche

Obst und Gemüse für gesunde Haut

Hautprobleme sind nicht nur ein Thema pubertierender Jugendlicher, denn Rötungen, Juckreiz oder Unreinheiten plagen auch viele Erwachsene. Oftmals kommen dann teure Kosmetikprodukte zum Einsatz, die nicht immer den gewünschten Erfolg nach sich ziehen. Wer seiner Haut und seinem Körper längerfristig etwas Gutes tun will, sollte es mit Obst und Gemüse versuchen.

Das sagt die Wissenschaft

Nicht nur Ernährungsfanatiker pochen auf frisches Obst und Gemüse, denn immer mehr Wissenschaftler weisen deren positiven Auswirkungen nach. Eine Studie der Universität Witten-Herdecke beispielsweise zeigte, dass Frauen weniger Hautprobleme haben, wenn sie regelmäßig Obst und Gemüse verzehren. Die Wissenschaftler stellten fest, dass Dichte und Dicke der Haut zunahmen. Durch die Zuführung wichtiger Nährstoffe wurde die Mikrozirkulation verbessert: Nährstoffe und Sauerstoff kamen in allen Hautzellen an.

Vitamin A und E

Obst und Gemüse sind voller Vitamine, die für eine gesunde Haut sorgen. Die verschiedenen Vitamine haben spezifische Wirkungen: Vitamin A sorgt für die Bildung der Haut. Fehlt es an diesem Vitamin, kann zu es Akne, Gewebsschäden und Infekten kommen. Verzehren Sie deshalb ausreichend Fisch und Milchprodukte, denn diese gehören zu den wichtigen Vitamin-A-Lieferanten.
Vitamin E dient als Schutz gesunder Haut und wird mit Getreide, Nüssen und Ölen aufgenommen. Da diese Lebensmittel häufig verzehrt werden, sind Mangelerscheinungen recht selten.

Magnesium, Natrium und Eisen

Nicht nur Vitamine, sondern auch andere Nährstoffe sind wichtig, um die Haut gesund zu halten. Magnesium, Natrium und Eisen beispielsweise stabilisieren und flexibilisieren die Zellwände. So wird sichergestellt, dass die Nährstoffe in den Zellen ankommen, in denen sie gebraucht werden.

Wasser

Auch Wasser trägt seinen Teil zu gesunder Haut bei. Wer nicht genug trinkt, lässt seine Haut „austrocknen“ und darf sich über spröde, schuppige oder schlaffe Haut nicht wundern. Bei Hitze oder körperlicher Anstrengung zieht der Körper das Wasser zur Not auch aus den Hautzellen, um den Wassermangel auszugleichen. Damit es nicht so weit kommt, sollte man jeden Tag genügend trinken. Aber Vorsicht: Kaffee und grüner Tee sind nicht geeignet, um dem Körper die nötige Flüssigkeit zuzuführen, Mineralwasser und Saftschorlen schon eher. Wer auch das Obst und das Gemüse nicht vergisst, sorgt für die Gesundheit seiner Haut.

Schreib uns Deine Meinung