Meta

Dieser Artikel wurde am
17. September 2014 veröffentlicht.

Arztsuche

5 Tipps: Was Sie nie in der Mikrowelle zubereiten sollten

Quarkkuchen, Kasseler Braten und gefüllte Paprika: Es gibt zahllose Gerichte, die sich schnell und einfach in der Mikrowelle zubereiten lassen. Doch Vorsicht: Nicht alle Lebensmittel bekommt die Erwärmung in der Mikrowelle. Manche bergen sogar Explosionsgefahr …

Manche Hobby-Köche stehen der Mikrowelle skeptisch gegenüber und fragen sich, ob Mikrowellenessen schädliche Auswirkungen haben könnte. Andere machen sich keine Gedanken und würden am liebsten alles, was erwärmt werden muss, innerhalb weniger Minuten auf dem Tisch haben. Doch der Umgang mit der Mikrowelle will gelernt sein … Hier unsere Kochtipps:

Hart gekochte Eier gibt’s auch aus der Mikrowelle. Aber nur, wenn sie vorher in eine Schüssel mit Wasser gelegt werden – ansonsten erhitzen sie sich zu stark und explodieren …

Eier in der Mikrowelle?

Auch Trauben sind explosionsfreudige Lebensmittel. Sie geben in der Mikrowelle ein besonderes Schauspiel ab: Schon nach wenigen Sekunden schlagen die Funken und eine Stichflamme entsteht, die zu einem grellen Feuerball wird. Heißes Plasma dieser Art gibt es sonst nur auf der Sonne …

Trauben in der Mikrowelle?

Kalter Kaffee schmeckt Ihnen nicht? Kommen Sie nicht auf die Idee, Ihren Kaffee samt Trinkbecher in der Mikrowelle zu erwärmen – auch erhitztes Metall birgt Explosionsgefahr.

Metall in der Mikrowelle?

Aluminiumfolie fängt ebenso leicht Feuer in der Mikrowelle.

Aluminiumfolie in der Mikrowelle?

Gerichte mit roter Soße sehen nur appetitlich aus, wenn sie mit Deckel in der Mikrowelle erwärmt wurden …

Rote Soße in der Mikrowelle?

Schreib uns Deine Meinung