Meta

Dieser Artikel wurde am
11. November 2011 veröffentlicht.

Arztsuche

Gesund essen und trinken: Die 10 Regeln der DGE

Speisen und Getränke gehören zu den Dingen, die ein Mensch täglich zu sich nimmt und das ein Leben lang. Deshalb ist es wichtig, bestimmte Regeln einzuhalten, um gesund und fit zu bleiben. Die Tendenz zu Übergewicht, nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern und Jugendlichen, hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. dazu veranlasst, ihre 10 Regeln neu zu definieren, denn vollwertiges Essen hält den Körper gesund, der Mensch fühlt sich wohl und leistungsstark.

Zehn goldene Regeln für ein gesundes Essverhalten

  1. Die erste Regel geht dahin, eine abwechslungsreiche und dennoch ausgewogene Ernährung zu genießen. Die Lebensmittel sollten nährstoffreich aber energiearm sein, auch auf die Menge muss geachtet werden.
  2. Die zweite Regel besagt, Vollkornprodukte bei Reis, Getreideflocken, Nudeln und Brot sollten bevorzugt werden. Vollkornprodukte sind gesund, haben viele Vitamine, wenig Fett, reichlich Ballaststoffe, Spurenelemente und Mineralstoffe, hinzu kommen noch sekundäre Pflanzenstoffe. Auch Kartoffeln gehören zu einer gesunden Ernährung.
  3. Die dritte Regel zeigt, dass frisches Obst und Gemüse fünf Mal täglich zu sich genommen werden sollte und es sich durch seine gesunden Eigenschaften auch als Zwischenmahlzeit eignet.
  4. Die vierte Regel fordert dazu auf, täglich Milchprodukte in die Ernährung einzubauen. Fleisch, Fisch und Wurstwaren, jedoch nur etwa zweimal pro Woche. Fettarme Produkte sind zu bevorzugen.
  5. Die fünfte Regel weißt darauf hin, fettarme Lebensmittel zu essen, da zu viel Fett in der Nahrung zu Übergewicht führen kann. Außerdem können bei zu hohem Fettkonsum Herz-Kreislauf-Erkrankungen entstehen.
  6. Die sechste Regel mahnt vor dem Verzehr von Zucker und zuckerhaltigen Lebensmitteln, die nur in Maßen verzehrt werden sollten. Auch bei Salz ist ein mäßiger Konsum wichtig, hier ist jodiertes Speisesalz zu bevorzugen.
  7. Die siebte Regel weißt darauf hin, dass eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig ist. Etwa 1,5 Liter Wasser oder kalorienarme Flüssigkeit müssen getrunken werden. Alkohol ist nur in kleinen Mengen vertretbar.
  8. Die achte Regel bezieht sich auf das schonende Garen der Speisen bei niedrigen Temperaturen, mit wenig Fett und Wasser, um den natürlichen Geschmack zu erhalten.
  9. Die neunte Regel macht darauf aufmerksam, bewusst und genussvoll zu essen und sich vor allem Zeit beim Essen zu nehmen. So tritt das Sättigungsgefühl schneller ein.
  10. Die zehnte Regel sagt, dass ausreichend Bewegung zu einer gesunden Lebensweise gehört. Täglich 30 bis 60 Minuten ausgeführt, fördert Bewegung die Gesunderhaltung des Körpers. Außerdem ist es ratsam Übergewicht zu vermeiden.

Ein Kommentar

  1. lora29
    16. November 2011

    um gesund zu essen, muss man einen starken willen haben. von zeit zu zeit essen viele chips usw und machen dann diät

Schreib uns Deine Meinung