Meta

Dieser Artikel wurde am
19. März 2013 veröffentlicht.

Bildrechte

© Kathrin39 - Fotolia.com

Arztsuche

Fit in den Frühling: Motivationstipps für Sportmuffel

Barfuß mit GänseblümchenEndlich Frühling! Nicht nur Schneeglöckchen und Krokusse freuen sich über die ersten warmen Sonnenstrahlen. Auch viele Sportmuffel wagen sich nach einem langen, behaglichen Winter wieder an die frische Luft, um sich zu bewegen und den Winterspeck loszuwerden. Doch nicht immer gibt die Sonne genug Antrieb, um tatsächlich zur Tat zu schreiten. Dann helfen unsere Motivationstipps weiter!

Neue Kräfte tanken

Wer sich nicht aufraffen kann, seine Sportschuhe zu schnüren, sollte sich vor Augen führen, wie gut Bewegung für Körper und Geist ist. Sport kurbelt den Stoffwechsel an, sorgt für eine bessere Durchblutung und regt das Knochenwachstum an. Auch Stress wird durch regelmäßige Bewegung abgebaut. Und last but not least: Sport macht glücklich! Forscher fanden heraus, dass körperliche Bewegung die Ausschüttung von Endorphinen steigert. Die Glückshormone kurbeln unsere Stimmung an.

Genauso wie das Sonnenlicht, das die Serotoninproduktion anregt. Wenn das nicht ein guter Grund ist, schnell nach draußen zu gehen! Die frische Luft sorgt darüber hinaus für einen freien Kopf und stärkt das Immunsystem. Sport im Freien ist also besonders gesund, vor allem nach einem langen, dunklen Winter.

Winterspeck loswerden

Der Winter zwang uns fast dazu, zu viele Abende auf der Couch zu verbringen. Und so haben sich Monat für Monat einige Fettpölsterchen angesammelt, die sich zwar unter dicken Winterpullis gut verstecken ließen, spätestens im Frühling aber wieder zum Vorschein kommen. Sport ist ein bewährtes Mittel, um dagegen vorzugehen.

Es ist zweitrangig, für welche Sportart Sie sich entscheiden. Hauptsache, Sie bewegen sich und verbrennen Energie! Doch das geht natürlich nicht von heute auf morgen. Denn ein untrainierter Körper ermüdet schon bevor die Fettverbrennung richtig losgeht. Doch das bedeutet nur, dass wir einen guten Grund haben, uns regelmäßig ein wohltuendes Sportprogramm zu gönnen.

Der elegante Trainingsplan

Günstige Sportarten für den Anfang sind Joggen, Radfahren und Schwimmen. Denn sie lassen sich gut dosieren und überfordern auch Sportmuffel nicht. Doch um die gewünschten Effekte zu erzielen, sollten Sie schon dreimal die Woche für mindestens 20 Minuten aktiv sein. Die Bewegung sollte auch im Alltag nicht zu kurz kommen. Radeln Sie zur Arbeit, gehen Sie zum Postkasten und nehmen Sie die Treppen anstatt den Lift.

Planen Sie feste Tage ein, die für Ihr Sportprogramm reserviert sind. Umso besser, wenn Sie sich mit anderen Sportmuffeln oder auch Sportskanonen zusammenschließen, denn dann können Sie sich kaum mehr drücken. Setzen  Sie sich Ziele, aber solche, die Sie auch erreichen können. Und vergessen Sie nicht, sich zu belohnen, wenn Sie ein Etappenziel erreicht haben. Schließlich können Sie nun sehr stolz auf sich sein!

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schreib uns Deine Meinung