Meta

Dieser Artikel wurde am
26. September 2011 veröffentlicht.

Bildrechte

© Friday - Fotolia.com

Arztsuche

Burn-Out-Test: Gefahren rechtzeitig erkennen und vorbeugen

Burn-OutImmer mehr Menschen fühlen sich ausgebrannt. Stress am Arbeitsplatz und im Privatleben senkt nicht nur die Stimmung, sondern kann auch krank machen. 

Was ist Burn-Out?

Burn-Out ist eine neue Zivilisationskrankheit. Wenn Menschen viel arbeiten, aber keine Anerkennung bekommen, steigt das Risiko, sich ausgebrannt und leer zu fühlen. Schwere Erschöpfungszustände und psychischer Leidensdruck können die Folgen sein. Ein Risiko besteht auch, wenn einem Beschäftigten keine Freiräume gelassen werden, seine Arbeit individuell zu gestalten. Schwer zu meistern ist nicht nur erhöhte Arbeitsbelastung, sondern auch der direkte Kontakt mit Menschen, wie ihn etwa Lehrer, Krankenschwestern und Ärzte haben.

Burn-Out ist nicht auf bestimmte Berufsgruppen beschränkt. Es kann jeden treffen. Etwa  15 Prozent der Deutschen sehen sich  einmal im Leben mit dieser psychischen Erkrankung konfrontiert. Der neue Burn-out-Test soll helfen, Ihr persönliches Burn-out-Risiko einzuschätzen. Doch bedenken Sie, dass ein kurzer Test die Diagnose des Arztes nicht ersetzen kann. Fühlen Sie sich ausgebrannt und stehen unter hohem Leidensdruck, ist ein Gespräch mit dem Experten unumgänglich.

Ob Sie gefährdet sind, verrät Ihnen der neue Burn-Out-Test.

Wie kann man sich schützen?

Stressige Phasen kennt jeder, denn Druck im Arbeits- und Privatleben sind manchmal unvermeidbar. Doch es gibt ein paar Tricks, die helfen, den Stress zu minimieren. Realistische Ziele, die man problemlos abarbeiten kann, garantieren beispielsweise kleine Erfolgserlebnisse. Sind die Aufgaben zu umfangreich oder zu anspruchsvoll, sollte man den Mut haben, sie abzulehnen und damit Überforderung vermeiden. Ist die Arbeit dann erledigt, sollte die Freizeit tatsächlich frei gestaltet werden und Erholung bringen. Sport hilft dabei, Spannungen zu lösen und bringt Abwechslung in den Büroalltag. Auch Kurzurlaube können helfen, abzuschalten und die Perspektive zu wechseln.

Und nicht vergessen: Ein Mensch ist keine Maschine, die immer nur leistet. Ein Mensch braucht Muße, um das Leben zu genießen.

Schreib uns Deine Meinung