Meta

Dieser Artikel wurde am
28. Dezember 2011 veröffentlicht.

Bildrechte

© rolve - sxc.hu

Arztsuche

Ausgefallen Wintersportarten: Nervenkitzel bei Eis und Schnee

Die kalte Jahreszeit ist keine Ausrede, sich auf die faule Haut zu legen. Denn auch bei Kälte und Schnee ist Bewegung wichtig, um gesund und fit zu bleiben. Gerade wer verhindern will, dass sich Festtagsbraten und Weihnachtsplätzchen in Fettpolster umwandeln, sollte für ausreichend Bewegung sorgen. Wintersport verbrennt aber nicht nur Fett, sondern macht auch Spaß – wenn Sie die richtige Sportart wählen!

Über das Eis jagen: Kiteboarding

Kiteboarding wird immer beliebter: Mittlerweile gehen ca. 500.000 Menschen dieser Sportart nach. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen lassen Sie sich über die Wellen ziehen und üben sich in waghalsigen Sprüngen. Was viele nicht wissen: Kiteboarding ist auch eine Wintersportart! Mit ihren Schirmen stellen sich die Surfer sich auf Eisflächen und jagen mit 60 km/h über das Eis. Um sich dabei keine Verletzungen zuzuziehen, sollten Sie erst Kurse belegen, bevor Sie sich auf das Glatteis wagen.

Unter der Eisdecke: Eistauchen

Sie lieben den Nervenkitzel? Dann wagen Sie sich nicht nur auf das Eis, sondern unter die Eisfläche. Eistaucher sind nur mit einer dünnen Schnur gesichert, die Ihnen den Rückweg ans Tageslicht gewährt. Knapp ein Meter unter der Oberfläche schweben sie durch das kalte Wasser und hören nichts als das Geräusch des Atemreglers ihrer Tauchausrüstung. Solange sie unter der Eisdecke sind, bestaunen Sie das Panorama, das sich ihnen bietet. Bei klarem Himmel zeichnet die Sonne Lichtmuster ins Wasser – eine eigene Welt, weitab von der Hektik des Alltags.

Eisangeln

Angler, die ihren Sport auch im Winter nicht missen möchten, wagen sich auch bei Minusgraden hinaus. Mit Eiskelle und Eisbohrer ausgerüstet suchen sie sich gefrorene Weiher, um dort ein Loch zu bohren und auf Fische zu warten. Die herkömmliche Angel muss jedoch zu Hause bleiben, da eine kleine Fischerroute von etwa 20 cm ideal für das Eiswasser ist. Warme Kleidung ist natürlich auch unabdingbar, da es mehrere Stunden dauern kann, bis ein Fisch anbeißt.

Schreib uns Deine Meinung